Teil 16: Was macht eigentlich? Herbert Reichert

Herbert Reichert spielte von der C-Jugend bis zu den Alten Herren für den FC Zons. Er gehörte zu den torgefährlichsten Stürmern, die jemals im Trikot der Blau-Gelben aufgelaufen sind.

Was machst Du heute?
Ich wohne nach wie vor mit meiner Frau Dorita in Zons und arbeite als Schlossermeister bei Currenta. Ich habe einen Schrebergarten, drehe mit dem Hund meiner Tochter die Runden, spiele Skat und bin nach meiner zweiten Knie-OP im Aufbautraining bei Meditrain in Nievenheim.

Was war für Dich die schönste Zeit beim FC Zons?
Das waren meine ersten fünf Jahre in der Ersten Mannschaft unter den Trainern Willi Moll und Wilfried Malzkorn. Wir hatten eine tolle Kameradschaft, haben hervorragenden Fußball gespielt und bei jedem Spiel mehrere hundert Zuschauer gehabt. Wir haben nach jedem Training im Vereinsheim gequatscht, Skat gespielt und gewürfelt. Die Zeit nach meinem Jahr beim TSV war auch sehr gut, aber die ersten fünf Jahre waren die besten. Der FC Zons ist schon zu meinen Zeiten eine große Familie gewesen.

Gibt es Erlebnisse, die Dir besonders in Erinnerung geblieben sind?
Von denen gibt es viele. Dazu gehören die Aufstiege, vor allem mein erster mit 18 Jahren. Die Aufstiegsfahrt nach Mallorca haben die Mitspieler für mich bezahlt, weil ich mir die als Azubi nicht leisten konnte. Unvergessen ist für mich auch die verrückte Geschichte, als mir Walter Allard am Abend vor einem Spiel auf einer Karnevalsfeier 1.000 Mark für jedes Tor Falle eines Sieges versprochen hatte. Wir gewannen tags darauf 1:0 gegen den Favoriten Rheydter SV. Ich hatte das Tor gemacht und durfte mir tatsächlich 1.000 Mark abholen…

Du hast zusammen mit Detlef Adam über mehrere Jahre ein Sturm-Duo gebildet, um das den FC Zons die Fußball-Region beneidet hat…
Mit Detlef lief es super. Wir haben zusammen den Zwergen-Sturm gebildet und uns ideal ergänzt. Er war vor dem Tor noch etwas cleverer als ich. Ich habe ihm oft aufgelegt. Wir haben zusammen viele Tore erzielt, aber wir haben immer als Mannschaft gewonnen und nie als Detlef Adam und Herbert Reichert.

Welche Bindung hast Du heute zum FC Zons?
Ich bin im nächsten Jahr 50 Jahre Mitglied im Verein und verfolge weiter die Ergebnisse der Teams. In der nächsten Saison werde ich auch wieder öfter zu den Heimspielen gehen. Und ich freue mich auf das Wiedersehen mit vielen Ehemaligen im Oktober in Düsseldorf.