headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild headerbild

Neues vom Stadionbau … (6)

Suchen ! ..... Finden ? | Kunstrasenprojekt | 14.01.2016 - 06:36:42

(HBB)   "Wer Bomben sucht, ist Gott nahe. Wer eine findet, lernt ihn persönlich kennen" (Makaberer aber sehrwohl ernstgemeinter  Spruch der  Minenräumer)

Während die letzten Ausschreibungsvorbereitungen für die Neugestaltung des Zonser Heidestadions aus Sicht des Architekturbüros laufen, hat nun noch der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Nordrhein-Westfalen (KBD) „... das letzte Wort“.

Eine der Aufgaben des KBD ist die präventive Kampfmittelbeseitigung vor Beginn von Baumaßnahmen. Vor Eingriff in das Erdreich ist daher ein Antrag auf Luftbildauswertung (LBA) bei der zuständigen Ordnungsbehörde zu stellen. Die Ordnungsbehörde leitet diesen Antrag an den KBD weiter und erhält i.a.R. nach ca. 4 Wochen das Ergebnis der LBA zurück. Der KBD verfügt derzeit über ca. 230.000 alliierte Luftbilder aus den Kriegsjahren. Anhand dieser Luftbilder sowie weiterer Unterlagen wird das Baugrundstück (NB: Heidestadion Zons) hinsichtlich einer Kampfmittelbelastung untersucht. Sofern eine mögliche Belastung in sogenannten Verdachtsflächen existiert, wird der Ordnungsbehörde eine Überprüfung des Baugrundstückes vor Ort mit geophysikalischen Verfahren empfohlen. Die endgültige Entscheidung über die weitere Vorgehensweise obliegt der örtlichen Ordnungsbehörde. In Zusammenarbeit mit der örtlichen Ordnungsbehörde koordinieren die Mitarbeiter des KBD die Kampfmittelsuche in den Verdachtsflächen vor Ort. Viele Suchmaßnahmen werden durch Fachunternehmen im Auftrag des KBD durchgeführt. Der KBD übernimmt hier dann die Aufgaben der Projektsteuerung und des Qualitätsmanagements.

Als vorbereitende Maßnahmen sind bestimmte metallische Einbauten (z.B. Einfassungen der Sprunggrube, Metallringe der Kugelstoßanlagen etc.) entweder entfernt oder sonstige metallische Einbauten (z.B. die Einlaufschächte rund um die Laufbahn oder Erdspieße der Eckfahnen etc.) identifiziert und registriert  worden. Nun wird der relevante Baugrund (i.W. die Rasenfläche) durch Überfahren mit Metall-Detektoren untersucht. Die Ergebnisse und die Relevanz dieser Untersuchungen bleiben abzuwarten.

 
2.246 Klicks

Klick mich ...
Zur Gönnertafel
Vereinsspielplan
Sponsoren
Sparkase Zons - 2.417 Klicks
Ineos Group - 549 Klicks
VR Bank Zons - 2.124 Klicks
Kado Haustechnik - 944 Klicks
Ihre Werbung 1 - 4.408 Klicks
Hofmann und Schenk - 2.207 Klicks
Besucherstatistik
Besucherrekord: 778
Besucher gesamt: 161.286
Besucher heute: 184
Besucher gestern: 213
Klicks gesamt: 1.368.665
Klicks heute: 384
Klicks gestern: 516

25 Besucher online

Zur Startseite